Cloud Platform
Solutions
Subscriptions
Cloud platform apps
Customers
Partners
Community
Support
Company
Login

Zweite Finanzierungsrunde bringt Qualys Inc. 20 Millionen Dollar ein - Philippe Courtot wird Chairman und CEO

Sunnyvale, Kalifornien and München, Germany — April 19, 2001 — Qualys, Inc., ein führender Anbieter von Dienstleistungen zur Erkennung und Bewertung von Sicherheitslücken in Firmennetzwerken, teilte heute mit, dass die zweite Runde zur Unternehmensfinanzierung abgeschlossen ist. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass Philippe Courtot, ehemaliger CEO bei Signio, Verity und cc:Mail als Chairman und CEO in das Unternehmen eingetreten ist. Die Ankündigung kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem Qualys seine über das Internet gehostete Plattform zur Prüfung und Bewertung von Sicherheitslücken ausbaut, um den Bedarf an globalen Netzwerk-Scans zu decken, der durch die rasch wachsende Zahl von Managed Security Providern (MSPs) entsteht.

Die zweite Finanzierungsrunde brachte Qualys 20 Millionen Dollar ein. Zu den Hauptinvestoren der zweiten Runde gehören Trident Capital, ein privater Kapitalgeber, der sich vornehmlich auf die Netzwerkbranche konzentriert, und ABS Ventures, eine führende unabhängige, institutionelle Venture-Capital-Gesellschaft. Zu den ursprünglichen Investoren zählten Bessemer Venture Partners und VeriSign, der führende Anbieter von Internet-Zertifizierungsdiensten. Mit Hilfe des jetzt beschafften Kapitals wird Qualys die Ausweitung seiner Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie seine weltweiten Marketingmaßnahmen finanzieren.

Philippe Courtot trat im Dezember 2000 als Chairman of the Board und CEO bei Qualys ein. Courtot, der schon seit längerem zu den privaten Investoren von Qualys zählt, hat bereits eine ganze Reihe von kleinen, innovativen Unternehmen in Marktführer verwandelt. So machte er Signio zu einem bedeutenden e-Commerce-Player und leitete dann den Verkauf des Unternehmens an VeriSign zu einem geschätzten Betrag von mehr als einer Milliarde Dollar in die Wege.

Als CEO von Verity überwachte Courtot den Aufstieg der Firma zum marktführenden Anbieter von Lösungen zur Datenwiedergewinnung für Unternehmen und leitete ihren Börsengang ein. Als CEO von cc:Mail machte Courtot die unbekannte Start-up-Firma zum führenden E-Mail-Plattform Provider mit einem Marktanteil von 40%, bevor sie an Lotus veräußert wurde.

“Dank seiner einzigartigen globalen Plattform für Managed Security Provider und seinem starken Management hat Qualys gute Voraussetzungen, in der Sicherheitsbranche Marktführerschaft zu erringen”, meint David Cowan, geschäftsführender Teilhaber von Bessemer Venture Partners und Mitglied im Board of Directors von VeriSign. “Mit Philippe Courtot konnte Qualys einen erfahrenen CEO gewinnen, der dafür bekannt ist, aus Pionieren Marktführer zu machen und der hervorragend qualifiziert ist, um Qualys durch seine nächsten Wachstumsstadien zu leiten.”

“Die Netzwerksicherheit stellt für Unternehmen eine wachsende Herausforderung dar, besonders dann, wenn sie auch ihren Handelspartnern und Kunden Zugang zu ihrem Netzwerk gewähren”, sagt Donald R. Dixon von Trident Capital. “Immer mehr Unternehmen übertragen heute die Verantwortung für ihre Netzwerksicherheit an die neuen Managed Security Provider. Daher glauben wir, dass der Markt für Lösungen zur externen Sicherheitsprüfung rasch wachsen wird und dass Qualys unter der Leitung von Philippe Courtot seine führende Position in diesem wichtigen Marktsegment weiter ausbauen wird.” Qualys versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Netzwerke kontinuierlich und eingehend über das Internet zu prüfen, um Sicherheitslücken aufzuspüren. MSPs, Systemintegratoren und andere Sicherheitsexperten können über die Qualys-Plattform umfassende, externe Audits starten. Dabei werden Sicherheitslücken in Netzwerken jeder beliebigen Größe entdeckt, die Anfälligkeitsstufe jeder Schwachstelle festgestellt und Warnungen sowie Lösungsempfehlungen in leicht verständlicher, grafischer Form ausgegeben.

In den letzten Monaten hat Qualys Partnerschaften mit bedeutenden Unternehmen im Bereich Security Consulting geschlossen. Dazu gehören eSecurityOnline (eSO) - führendes e-Security-Portal und Tochterfirma von Ernst & Young - sowie Ubizen und Predictive Systems/Global Integrity.

Darüber hinaus konnte Qualys seinen Kundenstamm in den vergangenen sechs Monaten um über 400 % vergrößern und marktführende Unternehmen wie Agilent Technologies, Apple Computer, Bank of the West, Siebel Systems und Broadwing als Kunden gewinnen.

“Die Ermittlung und Einschätzung von Sicherheitslücken in Netzwerken”, so Jin Byun von ABS Ventures, “ist eines der wichtigsten und wachstumsstärksten Segmente der Internet-Sicherheitsbranche. Und für uns steht fest, dass Qualys das Potenzial hat, in diesem Markt an der Spitze zu stehen. Einige der wichtigsten Unternehmen in der Branche haben Qualys bereits zum Vulnerability Assessment Tool ihrer Wahl gemacht. Das zeigt, wie wertvoll und durchsetzungsfähig die Technologie von Qualys als effektive Basis für den Aufbau einer vorausschauenden Sicherheitsstrategie für Unternehmen ist.”

“Obwohl Investitionen in junge Unternehmen heute relativ selten getätigt werden, haben sich zwei führende Firmen dazu entschlossen, sich an Qualys zu beteiligen”, betont Philippe Courtot. “Ihr Engagement zeigt ganz deutlich, dass automatisierte Lösungen zur Entdeckung von Sicherheitslücken in Netzwerken immer wichtiger werden und dass Qualys im Stande ist, dieses Bedürfnis zu erfüllen.”

Der gebürtige Franzose und Baske Philippe Courtot ist seit August 1987 im Silicon Valley tätig. Er hat an der Universität von Paris einen Magistergrad in Physik erworben.

Über ABS Ventures
ABS Ventures ist eine führende unabhängige, institutionelle Risikokapitalgesellschaft der ersten Stunde mit Niederlassungen in Baltimore, Vienna (Virginia), New York und San Francisco. Seit 1982 beteiligt sich ABS an führenden Unternehmen der Informationstechnologiebranche. Die Firma hat in mehr als 100 Unternehmen investiert und tritt dabei in der Regel aktiv federführend auf. In den gesamten Vereinigten Staaten investiert ABS in private Technologieunternehmen, die im Bereich Kommunikation und Software Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Aufgrund ihrer Konzentration auf die Kommunikations- und Softwarebranche und ihrer Erfahrung auf diesem Gebiet hat sich ABS an zahlreichen erfolgreichen Unternehmen beteiligt, so etwa Cascade Communications, Wellfleet Communications, Harmonic Lightwaves, Banyan, Telogy Networks, Daleen Technologies, SQA, Anadigics, Sun Microsystems und Transmeta. Gegenwärtig investiert ABS Ventures V aktiv 600 Mio. Dollar in aufstrebende Wachstumsfirmen im Technologiesektor. Einziger Kommanditist von ABS ist Deutsche Bank Alex. Brown. Diese Verbindung und die Fähigkeit, die Ressourcen einer der größten Finanzunternehmen und erfolgreichsten Technologie-Investmentbanken zum Nutzen der ABS-Portfolio-Firmen einzusetzen, tragen dazu bei, den Erfolg der von ABS geförderten Unternehmer auch künftig zu gewährleisten.

Über Trident Capital
Trident Capital wurde 1993 gegründet - mit dem klaren Ziel, in Anbieter von Informationsdiensten und Dienstleistungen für Geschäftsbetriebe zu investieren. Trident hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Märkte, die wirtschaftlichen Triebkräfte, die Technologien und Potenziale stets genau zu kennen. Aufgrund seiner Konzentration auf Informations- und geschäftliche Dienstleistungen beteiligte sich das Unternehmen schon früh an Internetfirmen wie etwa MapQuest und CSG Systems. Bis heute hat das Unternehmen fünf Fonds aufgelegt und verwaltet mittlerweile ein Kapitalvolumen von über 1,3 Milliarden Dollar. Trident unterstützt auch weiterhin Firmen, die sich die unaufhaltsam wachsende Bedeutung der Informationsvernetzung zunutze machen. Durch den Einsatz ihrer betrieblichen Erfahrung und einflussreichen Kontakte hat Trident vielen talentierten Unternehmern dabei geholfen, erfolgreiche Firmen aufzubauen. Eine Reihe von Firmen aus früheren Trident-Fonds sind inzwischen Aktiengesellschaften. Viele der Firmen, in die Trident in jüngster Zeit investiert hat, sind dabei, sich in ihren Bereichen zu Marktführern zu entwickeln. Zu den für Trident interessanten Investitionssektoren gehören das Internet, Infrastruktur-Management, Outsourcing, Transaktionsdienstleistungen sowie Informations- und drahtlose Technologien.

Qualys, Inc.
Qualys, Inc. ist ein führender Anbieter von Lösungen zur Entdeckung und Bewertung von Sicherheitslücken in Netzwerken. Mit Hilfe der Qualys-Technologie können Managed Security Provider, Sicherheitsexperten und Geschäftskunden ihre ans Internet angebundenen Netzwerke extern und automatisch auf Sicherheitslücken überprüfen. Während der Kunde bei herkömmlichen Produkten zur Sicherheitsüberwachung die Lösung kaufen, entwickeln und selbst intern verwalten muss, bietet ihm die Service-Plattform von Qualys die Möglichkeit, Sicherheits-Audits und Risikoeinschätzungen für globale Netzwerke (innerhalb und außerhalb der Firewall) unverzüglich, transparent und kontinuierlich durchzuführen. Qualys wurde 1999 von einem Team von Internet-Sicherheitsexperten gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Sunnyvale und unterhält Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Paris sowie Niederlassungen in Deutschland und Großbritannien. Das Unternehmen wird von ABS Ventures, Bessemer Venture Partners, Trident Capital und VeriSign, dem führenden Anbieter von Internet-Zertifizierungsdiensten, privat finanziert. Weitere Informationen über Qualys finden Sie unter https://www.qualys.com.


Qualys, the Qualys logo and QualysGuard are proprietary trademarks of Qualys, Inc. All other products or names may be trademarks of their respective companies.

For any further German press information please contact

Contact: Jörg Vollmer
Qualys GmbH
+49 211 52391 545
+49 211 52391 546
Prinzenallee. 7
D – 40549 Düsseldorf
jv@qualys.com

Contact: Ursula Kafka
Kafka Kommunikation
+49 (0) 8152/999 840
+49 (0) 8152/999 842
Breitbrunner Straße 40
D – 82229 Seefeld
pr-de@qualys.com

For all other matters

Contact: pr@qualys.com